St. Patrick’s Day Kekse

Jedes Jahr am 17. März feiern die Iren den St. Patrick’s Day. Sie gedenken ihren Heiligen Bischof Patrick, der interessanterweise in Großbritannien (Wales oder Schottland) geboren wurde und am 17. März in Nordirland verstarb. Auch ich feier jedes Jahr mit engen Freunden, denn ich bin ein großer Irland-Fan. Und wenn ich an Irland denke, werden meine Gedanken ganz GRÜN. 😉
Als ich letztes Weihnachten beim Plätzchenbacken eine Kleeblatt-Ausstechform in meinem Schrank wiederfand, dachte ich auf einmal an St.-Patrick’s-Day-KEKSE. Dieses Rezept ist eigentlich ganz leicht, allerdings nimmt es Zeit in Anspruch, weil der Teig doch ein paar Stunden ruhen sollte. Die Kekse sind durch die Glasur übrigens sehr süß. Wer das nicht mag, reduziert einfach den Zucker im Teig.

St.PaddysDay5

Zutaten für ca. 25 Kekse

Teig:

150 g zimmerwarme, ungesalzene Butter
1 kleines Ei, auch zimmerwarm
300 g Mehl, Typ 405
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
130 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker

Glasur:

300 g Puderzucker
2 bis 3 Backfarben
Wasser


Los gehts:

St.PaddysDay4

1. Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker im Mixer cremig rühren. Dies gelingt natürlich am Besten, wenn die Butter schön weich ist.

2. Das Ei und Salz hinzufügen.

3. Mehl und Backpulver sieben und nach und nach in die Buttermischung unterrühren.

4. Den fester werdenden Teig nun mit der Hand noch eine Weile kneten und dann zu einer Kugel formen. In Folie wickeln und für ein paar Stunden kalt stellen.

5. Den Backofen vorheizen auf 175 Grad, Ober- und Unterhitze.

6. Den Teig ausrollen, ca. 5 mm dick, und Formen ausstechen. Die ausgestochenen Plätzchen nochmal für 10 Minuten in den Kühlschrank stellen und danach auf einem Backblech verteilen.

St.PaddysDay3

7. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad 10 Minuten backen. Bevor die Glasur darauf verteilt werden kann, müssen die Plätzchen noch gut abkühlen.

8. Für die Glasur den Puderzucker sieben und mit wenig Wasser mischen. Am Besten ist es, wenn man das Wasser nur tröpfchenweise hinzugibt, denn die Glasur sollte möglichst sehr dickflüssig sein. Und wer flüssige Farbe benutzt, sollte diese statt des Wassers nutzen. Anlässlich des St. Patrick’s Days habe ich rote und gelbe Farbe gemischt, um orange zu gewinnen, und natürlich grün.

9. Nun kann man die Kekse nach Herzenslust gestalten. Die Glasur in eine Spritztüte füllen und auf den Keksen verteilen. Wer mag, so wie ich, kann auch noch grüne Dekorperlen benutzen.

St.PaddysDay2

Vorbereitungszeit:
– für den Teig und zum Ausstechen: ca. 30 Minuten
– Kühlzeit: ca. 8 bis 9 Stunden
Backzeit: pro Blech 10 Minuten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*