Bourbon Cream Biscuits

Auf Reisen gehe ich total gern in die dort ansässigen Supermärkte. Ich erkunde das Angebot, die Lebensmittel, die Verpackungen, den Aufbau und die Unterschiede zu deutschen Märkten. Als ich vor ein paar Jahren das erste Mal in Irland war, entdeckte ich im Supermarkt Schokoladenkekse mit Schokoladenfüllung. Ein wahr gewordener Traum. Sofort landeten diese in meinem Einkaufskorb. In den folgenden Jahren als Individualreisende durch Großbritannien, Irland, Schweden und Dänemark waren Bourbon Cream Biscuit ein stetiger Begleiter. Aber warum nur ver….. , gibt es diese leckeren Kekse nicht in Deutschland? Warum muss ich sie mir für viel Geld im Internet bestellen? „Das geht so nicht.“, dachte ich und beschloss, sie einfach selbst zu machen. Wie heute. Und hier ist das Ergebnis.

Für ca. 50 Doppelkekse

Zutaten für den Teig:

125 g Butter oder Margarine ungesalzen
125 g brauner Zucker
2 TL Zuckerrübensirup
225 g Mehl
75 g Kakaopulver ungesüsst
1 TL Backpulver
3 TL Milch

Zutaten für die Creme:

75 g Butter
1 Päckchen Vanillesoßenpulver oder 4 TL Puddingpulver
100 g Puderzucker
25 g Kakaopulver ungesüsst
2 TL Nuss-Nugat-Creme
1 TL Vanilleextrakt
2 TL Milch
(evt. 80 g Vollmilchkuvertüre)



Zutaten Teig

Los gehts:

1. Die Butter oder Margarine mit dem Mixer cremig aufschlagen. Zucker und Sirup dazugeben und weiter mixen.

2. Mehl mit Kakao- und Backpulver mischen, sieben und ebenfalls zur Butter-Zucker-Masse geben und alles mit der Hand verkneten bis der Teig geschmeidig ist. Diesen zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie verpacken und kalt stellen.

3. Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

4. Den Teig nach ca. 30 Minuten im Kühlschrank nochmal durchkneten und mit dem Teigroller ausrollen. Er sollte nicht zu dünn, aber auch nicht zu dick ausgerollt werden. Ca. 5 mm sind passend.

5. Nun muss der Teig zugeschnitten werden. Der Keks ist 5 x 2,5 cm groß und wird mit einem Holzstäbchen 8 bis 10 mal eingestochen. Das ist das typische Merkmal eines Bourbon Cream Biscuit.

Teig zuschneiden

6. Die Kekse gehen nur wenig auf beim Backen. Deshalb kann man die Teiglinge auch ein wenig enger auf dem Backblech zusammenlegen. Diese werden nun 10 bis 12 Minuten bei 180 Grad gebacken.

Zutaten Creme

7. Während die Kekse backen, können wir nun die Creme vorbereiten. Die zimmerwarme Butter mit Nuss-Nugat-Creme und Vanilleextrakt cremig rühren. Den Puderzucker sieben und zusammen mit dem Kakao- und Soßenpulver vorsichtig in die Buttermasse einrühren. Falls die Creme zu dick ist, ein wenig Milch unterrühren. Die Creme sollte geschmeidig und leicht mit einem Spritzbeutel zu verarbeiten sein. Ich mag es, wenn die Creme fester wird und nicht aus den Keksen läuft, wenn ich reinbeisse. Deshalb schmelze ich noch Kuvertüre im Wasserbad und mische diese ebenfalls unter die Creme.

8. Bei mir sind nicht alle Kekse gleich geworden. Deshalb muss ich passende Hälften finden. Auf eine Hälfte wird die Creme gespritzt und mit der zweiten Hälfte gedeckelt. Fertig ist der Bourbon Cream Biscuit.

Creme

Biscuits zum Kaffee oder Tee

Vorbereitungszeit: ca 40 Minuten
Backzeit: pro Blech 10 bis 12 Minuten

Und warum heißt der Bourbon Cream Biscuit eigentlich so, wie er heißt? Einfach hier klicken.
Und wem das Ausschneiden der Kekse zu aufwendig ist, kann bei Amazon Ausstechformen erwerben. Und zwar hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*